Handelsblatt – Atomgegner blockieren Kraftwerk in Niedersachsen

Auch das Handelsblatt hatte am 2. Oktober 2011 über die Demo mit Mahnwache und die Blockade am AKW Grohnde berichtet.
Quelle: Handelsblatt

AKW Grohnde
Atomgegner blockieren Kraftwerk in Niedersachsen

Die Zufahrten zum niedersächsischen Kraftwerk Grohnde sind am Sonntagabend von Atomkraftgegnern blockiert worden. Angemeldet war nur eine Mahnwache vor dem Haupttor.

Atomkraftgegner haben nach eigenen Angaben am Sonntagabend die Zufahrten zum niedersächsischen AKW Grohnde blockiert. Während das Haupttor durch eine angemeldete Mahnwache versperrt war, hätten sich rund 50 Demonstranten auf die Straße vor dem zweiten Tor gesetzt, sagte ein Sprecher des Göttinger Anti-Atom-Plenums. „Damit war das Atomkraftwerk effektiv blockiert. Fahrzeuge können dort weder hinein noch hinaus“, fügte er hinzu. Die Polizei bestätigte die Protestaktion. Ein Sprecher sagte, die Demonstranten seien aufgefordert worden, die besetzte Straße freizugeben.

Am Nachmittag hatten mehrere hundert Menschen friedlich gegen den Weiterbetrieb des AKW Grohnde protestiert. Die Polizei sprach von etwa 650 Teilnehmern, die Bürgerinitiativen zählten rund 1.000 Demonstranten.

Umweltschützer dringen auf die Stilllegung des Reaktors, weil dort rissanfälliger Stahl verbaut sei. Das AKW bleibt nach dem Ausstiegsbeschluss der Bundesregierung noch bis 2011 am Netz. Die Mahnwache vor dem Haupttor soll nach Angaben der Atomkraftgegner noch bis Montagnachmittag dauern.

dapd

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Blockade, Demo, Deutschland, Grohnde, Mahnwache, Meldung, Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s