Einladung zur 5. Grohnde-Konferenz

Regelmäßig treffen sich die Atomkraftgegner im Umkreis des AKW Grohnde. Das Treffen ist als regionale Konferenz strukturiert, an der alle Anti-Atom-Gruppen und Parteien eingeladen sind, die im groben Radius von 80 km vom AKW Grohnde „betroffen“ sind.

Vertreten sind neben Hameln, Braunschweig, Hannover auch Bielefeld (die über die Stadt am AKW beteiligt sind) und regionale Gruppen wie in Schaumburg oder Lippe.

Folgend die offizielle Einladung:

Liebe KollegInnen und FreundInnen,

seit dem Frühjahr 2011 treffen sich Gruppen und Menschen aus dem Bereich zwischen Bielefeld und Braunschweig und zwischen Göttingen und Celle in der Regionalkonferenz Grohnde. Ging es zunächst um die Vorbereitung der Aktion zum 25. Tschernobyl-Jahrestag Ostermontag am AKW Grohnde, so geht es jetzt
darum, den Weiterbetrieb des AKW Grohnde (bis 2021) verhindern und grundsätzlich um die Vernetzung der Anti-AKW-Arbeit.

Zur 5. Regionalkonferenz Grohnde laden wir hiermit alle Interessierten ganz herzlich ein:

  • Samstag, 05. November 2011
  • 13.00 – 17.00 Uhr
  • in Salzgitter
    Bleckenstedter Straße 14a
    38259 Salzgitter-Bleckenstedt

Die Einladung gibt es auch als PDF – hier verlinkt.

Am Rande die Frage:

Wer ist eigentlich vom AKW Grohnde im Weserbergland betroffen?

Die ZEIT hat nach Fukushima eine interaktive Karte ins Netz gestellt, auf der man für alle deutschen und 9 ausländische AKW’s feststellen kann, wie viele Menschen in welcher Entfernung leben und ggfs. von einem Unfall betroffen sein könnten. Müsste rund um den Reaktor Grohnde wie in Fukushima eine 30-KM-Zone evakuiert werden, wären davon 625.948 Menschen betroffen, Hameln, Bad Pyrmont, Holzminden und Springe wären beispielsweise betroffen.
Amerikanische Wissenschaftler hatten für Fukushima eine Evakuierung im Umkreis von 80 KM vorgeschlagen. Legt man diesen Radius beim AKW Grohnde zugrunde, wären 5,2 Millionen Menschen betroffen, etwa auch in den Städten Braunschweig, Göttingen, Kassel, Paderborn, Bielefeld und Nienburg. Das ist nach Phillipsburg und Neckarwestheim die größte Zahl von Menschen, die von einem AKW in Deutschland betroffen ist.

Hier die Seite: http://opendata.zeit.de/atomreaktoren/#/de/grohnde

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutschland, Grohnde, Meldung, Presse, Regionalkonferenz, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Einladung zur 5. Grohnde-Konferenz

  1. wobwf schreibt:

    Hallo zusammen, nach unserem Treffen heute in SZ bin ich mal auf die Suche nach Eurer website gegangen und …. ihr arbeitet mit dem gleichen System wie wir. http://waagwf.wordpress.com/ —– Im rechten Frame auf unserer Website findet unter dem Weltatommüll-Erbe einen Link über den Ihr in google-reader verlinkt werdet Dort wiederum sind rss-feeds gelistet, die aus den websites oder blogs von Initiativen gespeist werden. Euren rss-feed habe ich mir einfach mal „erbastelt“ 😉 Auf diesem Weg kann sich jeder interessierte Infos über Aktuelles aus den Initiativen der Region „per click“ beschaffen. Eure erbastelten feeds stehen ganz oben, weil das System nach dem Zeitpunt des Einlesens sortiert und Eure Feeds sind halt von eben ganz aktuell. Aber sortiert sich. Ich denke, dass wir uns auf diesem Weg ein ganz brauchbares und pflegeaufwandarmes System bauen können, um uns über die Aktivitäten jeweils auf dem aktuellen Stand halten können.

    Falls Ihr Fragen dazu haben solltet: wolfgang.bischoff.wf@gmail.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s