Aktuelles zum AKW Grohnde (MOX-Brennstäbe)

Es gibt Neuigkeiten vom AKW Grohnde

Es gibt Aktivitäten am AKW Grohnde, die man normalerweise nicht beobachten kann!
So steht vor dem AKW Grohnde ist eine rote Diesellok. Sie steht in
der Feldmark und somit (noch) nicht auf dem Kraftwerksgelände. Leute hantieren dort…

Dann hatten wir schon kurz berichtet, dass möglicherweise eine Lieferung an MOX Brennstäben aus
England über Schweden
ansteht. Dies passt zum nächsten Revisionstermin.

Am Dienstag morgen (15.11.) ist ein „altes Schiffswrack“ für den Transport von hochangereichertem Atommüll -die Atlantic Osprey- aus Sellafield (England) in Studsvik (Schweden) angekommen. Mit dem Schiff kann man auch MOX-Transporte durchführen.

Zwischen Sellafield und Studvik wird sonst radiokativer Schrott zur Weiterverarbeitung hin und her „kutschiert“, so als wenn diese radioaktiven Stoffe so gefährlich wie Mineralwasser wären…
Ggf. sind hier aber in dieser Lieferung MOX-Brennstäbe für Grohnde verladen worden. In Deutschland will man so ein
Schiff nicht anlegen lassen und man würde große Proteste erwarten. Daher ist es denkbar, dass man den Umweg über Schweden gewählt hat. Mag die rote Diesellok hier mit in Verbindung stehen?

Hier ein Link auf Studsvik (Schweden), sogar in Deutsch: http://www.studsvik.com/de/

Die MOX-Lieferung passt ins Bild. Vom 19.11.2011 bis zum 3.12.2011 ist am AKW Grohnde eine zweite Revision für 2011
vorgesehen.
http://www.eon-schafft-transparenz.de/transparenz

Das AKW Grohnde geht also erneut vom Netz. Bei Revisionen werden immer wieder Unmengen an
Radioaktivität in die Umwelt blasen. Da man den Deckel vom Reaktor öffnet und die radioaktiven Gase werden ohne weitere Reinigung in die Umwelt ablassen. Gerade die IPPNW hat dazu viele Infos und eine Studie zum Kinderkrebs in der Nähe von AKWs veröffentlicht. Am 17.11.2011 hat die IPPNW Deutschland erneut dazu eine Pressemitteilung herausgegeben, da man am AKW Gundremmingen mit kaputten MOX-Brennstäben unglaublich hohe Werte gemessen hat:

Schützen amtliche Grenzwerte Embryonen? – Emissionsspitzen aus Atomkraftwerk Gundremmingen


Die Atomkraftgegner hatten sich direkt beim AKW Grohnde erkundigt. Folgende Aussagen gab es auf die telefonische Anfrage „was Wird bei der Revision gemachen“:

  • Es werden keine Brennelemente gewechselt, auf aber Behördenwunsch nachgesehen, ob alles ok ist
  • Der nächste Brennelemente-Wechsel ist erst wieder im April 2012
  • Es sind derzeit keine MOX im AKW. Der Einbau ist derzeit nicht vorgesehen.
  • Es werden die nächsten Tage 2 leere Castoren angeliefert. Die seien auf dem Markt schlecht zu bekommen…

Über den Wahrheitsgehalt kann man sich streiten. Wir können natürlich keine Aussagen dazu treffen. Der letzte Punkt bedeutet aber, dass etwas geliefert wird…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Atommüll, Deutschland, Grohnde, MOX-Lieferung, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Aktuelles zum AKW Grohnde (MOX-Brennstäbe)

  1. Gegen-Grohnde schreibt:

    Auf derwesten.de steht das 20 Brennelemente gewechselt werden! Soviel zu „EON“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s