Fragen zum Katastrophenschutz

Die Atomkraftgegner aus dem Umkreis vom AKW Grohnde haben Anfang Oktober ein Musterschreiben mit den wesentlichen und wichtigen Fragen zum Katastrophenschutz verteilt und zur Verfügung gestellt. Diese Fragen sind ernsthaft und umfassen drei DIN A4 Seiten.
Das Interesse war groß. Vielen Menschen war nicht bewußt, was es bedeutet, ein Atomkraftwerk „vor der Haustür“ zu haben. Doch gerade auch die Katastrophe in Japan mit all ihren schlimmen Folgen und der Lügen und Vertuschung der gewinnorientierten Wirtschaftsunternehmen, aber auch der öffentlichen Stellen, sind erschreckend. Auch in Deutschland bzw. Europa kann so ein Unglück geschehen. Im Rahmen der Mahnwachen nach Fukushima gab es dazu eine passende Aussage: „Fukushima ist überall“.

Einige dieser Fragen wurden bereits vor der Regionalwahl in Niedersachsen im Frühsommer gestellt. Wirklich beantwortet wurde damals keine der Fragen.

Hier der Fragebogen, den man auch jetzt noch gern an den Landrat des Kreises Hameln-Bad Pyrmont schicken kann. Es kostet drei ausgedruckte Seiten, einen Umschlag und 55ct Porto.

Fragebogen (PDF)

Nach ca. einem Monat wurde jetzt Mitte November die Antwort verschickt.
Hiermit veröffentlichen wir eine anonymisierte Version als PDF.

Eine Bewertung der Antwort wird in Kürze folgen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktion, Allgemein, Deutschland, Meldung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s