Kritik an Antwort der Bundesregierung zur Sicherheit am AKW Grohnde

Fünf Seiten umfasst die Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Fraktion ‚Die Linke‘ zu Sicherheitsfragen am Atomkraftwerk Grohnde. Allerdings weist die Partei diese Antwort als völlig unzureichend zurück und kündigt an, im Bundestag weiter nachzubohren.

Der Fragenkatalog der Linken bezog sich mit 16 Punkten überwiegend auf die Zeit des AKW-Baus. Die Bundesregierung erneuert in der jüngsten Stellungnahme die Sicht des Umweltministeriums in Hannover, dass dem Bau keine Mängel nachzuweisen seien.

Nichts Neues gab es zur geplanten Erhöhung der thermischen Leistung des Atomkraftwerkes, für das bereits 2009 die technischen Voraussetzungen in Grohnde geschaffen worden waren. Während unsere Zeitung schon damals darüber berichtet hatte, kam bundesweit erst im vergangenen Jahr Kritik an dieser in mehreren AKWs geplanten Aufrüstung auf. In der Antwort aus Berlin heißt es zu den Sicherheitsbedenken der Linken lediglich, dass das Bundesumweltministerium erst um Stellungnahme gebeten werde, wenn die Atomaufsicht in Hannover einen Bescheidentwurf zur Leistungserhöhung fertiggestellt habe. Aus Hannover hieß es gestern aber aus dem Umweltministerium, dass das Verfahren noch laufe – und aus diesem Grunde könnten dazu keine Einzelheiten genannt werden.

Kommentar:
Was sollte die Bundesregierung sonst auch antworten. Wir kennen die Antworten zur grundlegenden Sicherheit von Atomkraftwerken oder der Rente.
„Alles ist sicher“…

Die Atomkraftgegner lassen sich weder blenden noch durch solche unqualifizierten politisch motivierten Antworten ablenken.
Würden die Regierungen dieser Welt seit Jahrzehnten die Atomkraftgegner Ernst nehmen, hätte es weder Tschernobyl noch Fukushima und die vielen anderen schlimmen Atomunfälle gegeben. Auch würden wir heute nicht diese Unmengen an Atombomben, Atommüll etc. haben!

Die Menschheit hat keine 100 Jahre die Kraft der Atome genutzt und in der kurzen Zeit diese schöne Welt auf jahrmillionen verseucht!
Und wofür? Für Machtgehabe und angebliche billige Energie…

Quelle: DEWEZET

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Atommüll, Deutschland, Grohnde, Meldung, Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s