Lichterkette durchs Braunschweiger Land

Zum Fukushima-Jahrestag am 11. März 2012 Punkt 19.00 Uhr wird es eine Licherkette geben, die die Atommüll-Brennpunkte im Braunschweiger Land verbindet.

Schon 2009 gab es die Licherkette, die zum Gedenken der Opfer der Atomkatastrophe in Japan/Fukushima 2012 wiederholt werden soll.

In Deutschland sind weitere Großdemonstrationen am Fukushima Jahrestag an den Atomkraftwerken Gundremmingen, Neckarwestheim und Brokdorf, in Hannover (zum AKW Grohnde) und an der Urananreicherungsanlage in Gronau geplant.

Weitere große und interessante Aktionen finden in Frankreich, Niederlanden, Belgien und der Schweiz statt.

Für die Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD erklärt Peter Dickel: „Viele Gruppen haben sich bereits vor Monaten auf eine gemeinsame Aktion zum Fukushima-Jahrestag verständig. Uns alle hat die Katastrophe ja zutiefst erschüttert. Als um die Jahreswende bekannt wurde, dass es in Behörden des Bundes Absetzbewegungen von einer konsequenten Räumung der ASSE II gibt, haben wir uns entschlossen, in der Region erneut ein deutliches Signal gegen den verantwortungslosen Umgang mit dem Atommüll zu setzen.“

Wie im Februar 2009 soll es auch am Sonntag, dem 11. März 2012 Punkt 19.00 Uhr eine Lichterkette geben, die Atommüll-Probleme in der Region verbindet. In Braunschweig soll der Stadtteil Thune einbezogen werden, wo mit der Fa. Eckart&Ziegler ein weiterer Atommüll-Skandal offenbar geworden ist. Die Kette soll wie 2009 Braunschweig – ASSE II – Schacht KONRAD verbinden, diesmal aber auch Salzgitter und Braunschweig, insgesamt 77 Kilometer.

Peter Dickel sagte uns mit Nachdruck: „Wir werden weder akzeptieren, wenn sich der Bund seiner Verantwortung gegenüber ASSE II entzieht, dass bei KONRAD weitergemacht wird, als sei nichts passiert, oder wenn eine strahlende Atommüllfabrik zwischen Wohnhäusern behandelt wird wie eine Schokoladenfabrik.

Mehr Informationen im Internet:

Eine gemeinsame Initiative von:

Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD e.V.
AntiAtom-Braunschweig – AufpASSEn e.V.
Bürgeraktion Sichere Asse (BASA)
Bürgerinitiatibe Strahlenschutz (BISS) Braunschweig
ROBIN WOOD
St. Thomas Gemeinde Wolfenbüttel
IPPNW Regionalgruppe Braunschweig
Wolfenbütteler AtomAusstiegs-Gruppe (WAAG)

Wer für die tolle Aktion spenden möchte, dem sei dies SPENDENKONTO ans Herz gelegt:

Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD e.V.
Postbank Hannover (BLZ 250 100 30)
Konto 645 561 305, Stichwort: Lichterkette

Pressekontakt:
Peter Dickel, 0531 / 89 56 01 – dickel(at)ag-schacht-konrad.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktion, Allgemein, Atommüll, Braunschweig, Demo, Deutschland, Einladung, Mahnwache, Meldung, Mitmachen, Mobilisierung, Presse, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s