22.04. Der schwere Gang nach Grohnde

2. Etappe: Von Lenglern nach Hardegsen

Die Karawane startete mit 30 Menschen, 4 Pferden und 2 Hunden in Richtung Solling.

Das Wetter brachte viele Überraschungen: Sturm, Regen, Hagel, Gewitter wurden nur selten von der Sonne abgelöst. Dann gab es sogar noch zwei Reifenschäden, einen am Krankenbett, den anderen am begleitenden Polizeifahrzeug.

Trotzdem schafften wir es nach Gladebeck, wo wir im Mühlencafe vom Bürgermeister mit Zuckerkuchen empfangen wurden.

In Hardegsen gab es eine kurze Pause mit Redebeiträgen und Geschenken vor der EON-Niederlassung.

Trotz Regens war die Abschlusskundgebung am Eselsmarkt gut besucht. Der Bürgermeister sowie die Initiator/innen hielten Redebeiträge.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktion, Allgemein, Demo, Deutschland, Einladung, Göttingen, Grohnde, Meldung, Mitmachen, Mobilisierung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s