25.04. Der schwere Gang nach Grohnde

5. Etappe: Von Bodenwerder nach Hameln

Diese lange Strecke durfte das Krankenbett auf dem Begleitfahrzeug fahren. Wir nutzten die Chance, das „(Des-)Informationszentrum“ am AKW Grohnde kritisch zu besuchen.

In Hameln wurden wir nett empfangen und im „freiraum“ bestens untergebracht. Wir machten uns mit dem Kinderkrankenbett auf den Weg zum Hochzeitshaus, einige motivierte Menschen schlossen sich uns an.

Am Kundgebungsplatz war bereits ein Büchertisch aufgebaut. Unsere Aktion stieß auf reges Interesse, nicht nur bei der Presse sondern auch bei Menschen aus der Stadt. In Gesprächen wurde immer wieder von Menschen gesprochen, die in Grohnde arbeiteten und von Krebs betroffen sind!!

An der Kundgebung nahmen vierzig Menschen teil. Es gab Redebeiträge zur Zielsetzung der Aktion sowie zum morgigen Tschernobyltag. Nach einem kurzen Theaterstück gab es Raum für Gespräche, was reichlich genutzt wurde.

Am morgigen Tschernobyltag startet die Karawane um 14 Uhr am freiraum in hameln. Wir hoffen auf viele Menschen, die uns begleiten! Und wir hoffen auf noch mehr Menschen bei der Kundgebung um 17 Uhr am AKW Grohnde.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Demo, Deutschland, Einladung, Energiewende, Grohnde, Meldung, Mitmachen, Mobilisierung, Presse, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s