Danke! Und da geht noch mehr…

Wir wollen uns heute mal bei den Leuten bedanken, die uns in den letzten Tagen unterstützt und unsere Themen sowie Infos regional und bundesweit verteilt haben.

Wir haben nunmehr täglich um die 500 Besucher auf unseren Seiten! Auf Twitter gibt es immer mehr Meldungen zu MOX und Grohnde. Die Menschen sprechen über die Probleme. Das ist SUPER!

[Update: allein unsere Seite zur Aktion am 9.9. hatte heute weit über 600 Besuche und wurde rund 1.000x gezeigt]

Es zeigt uns, dass mit dem Einbrechen der Energiewende – provoziert durch diese unsägliche verlogene Schwarz-Gelbe-Bundesregierung – auch das Thema Anti-Atom und das unverantwortliche Vorgehen der Atomkonzerne mit samt den Regierungsverantwortlichen in Bund und Ländern auf breites Interesse und unsere Aktionen auf große Akzeptanz stoßen.

Wir rufen Euch auf, macht weiter so – da geht noch mehr.

Denkt daran, Eure Politiker in Bund und Ländern auf Atomtransporte und die MOX-Plutonium-Problematik anzusprechen. Jetzt in der Zeit der Wahlkämpfe in Niedersachsen und 2013 zu den Bundestagswahlen müssen Politiker klar Stellung beziehen. Rausreden gibt es jetzt nicht mehr!

In den 16 MOX-Brennelementen für Grohnde sind mindestens 250 kg spaltbares Plutonium. Mit der Menge kann man 30 bis 50 Atombomben bauen. Das Zeug fährt einfach so über die Straßen in Niedersachsen und ist weder gegen Unfälle noch Terrorangriffe (z.B. Panzerfaust) abgesichert. Jedes Brennelement hat über 16 kg Plutonium und nur ein millionstel Gramm vom Menschen eingeatmet löst tötlichen Krebs aus!
Nicht auszudenken, mit diesen Brennstoff im AKW gibt es einen ernsten Störfall! Wir wissen, dass es keinen Katastrophenschutz in der Region gibt, der die Menschen evakuieren kann!

Schreibt den Bundesumweltminister Altmaier dazu direkt an und fordert den Verbot von MOX!

Oder nehmt unsere Vorlage, um Politiker und Parteien für den anstehenden Landtagswahlkampf anzuschreiben!

Wir würden uns über zahlreiche Aktionen von Euch sehr freuen – seid kreativ!
Und lasst es uns EON, der niedersächsischen Landesregierung wie auch den „Energiewende-Versagern“ der Bundesregierung und „Atomausstiegsleugnern“ zeigen, dass wir Widerstand leisten und uns nicht mehr für Dumm verkaufen lassen…

Wir sehen uns spätestens am 9. September in Hameln im Kino (12 Uhr), oder am Bahnhof (14 Uhr), oder ab 16 Uhr auf der Kundgebung am AKW Grohnde.

Wir halten Euch auf dem Laufenden…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktion, Allgemein, Atommüll, Demo, Deutschland, Einladung, Energiewende, Grohnde, Hannover, Mitmachen, Mobilisierung, MOX-Lieferung, Termine, Wahlkampf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s