Aufruf zum Protest endlang der MOX-Strecke!

Trotz jeglicher Gefahren soll der MOX-Transport rollen

Im September sowie im November sollen jeweils 8 Plutonium-Mischoxid (MOX)-Brennele­mente aus der briti­schen Plutonium­fabrik Sellafield per Schiff nach Nor­den­ham (Niedersachsen) gebracht werden. Dort geht es dann per LKW quer durch Nieder­sach­sen bis zum Atom­kraftwerk Grohnde. Beim Transport aber auch beim Einsatz im Reaktor gehen von den plutoniumhaltigen Brennelementen besondere Gefahren aus! Selbst EON hat in einer englischsprachigen Präsentation vor einiger Zeit die Risiken und Probleme mit „MOX“ bestätigt, dies am Beispiel der deutschen Atomkraftwerke.

Die Regionalkonferenz „Grohnde Abschalten“ hat auf ihrem Treffen am Sonntag (16.9.) beschlossen:

Die MOX-Transporte und der Einsatz der Plutonium-MOX-Brennelemente im AKW Grohnde können noch zu verhindert werden!

Wir fordern die Bürger daher hiermit auf, sich entlang der möglichen MOX-Transportstrecke mit Aktionen dem Protest anzuschließen.
Der hochgefährliche Transport fährt auf den regulären öffentlichen Straßen. Es gibt zahlreiche Problemzonen, die das Risiko eines Zwischenfalls erhöhen. Plutonium ist kein Spielzeug, es ist hochgiftig, toxisch und dazu noch radioaktiv. Eine toxisch tödliche Wirkung geht von Plutonium mit einer Dosis im zweistelligen tausendstel Gramm (mg) Bereich für Menschen aus. Geringe Mengen von wenigen milliardstel Gramm lösen eingeatmet bereits Krebs aus.
Jeder der 8 MOX-Brennelemente enthält fast 17 KG Plutonium, so dass der Transport fast 150 KG Plutonium mit sich führt!

Jederzeit kann der Transport verunfallen mit unabsehbaren Folgen für Mensch und Natur.
Wie in einer Stellungnahme der „Meßstelle für Arbeits- und Umweltschutz“ (kurz: MAUS) ersichtlich, entsprechen die Sicherheitsmaßnahmen nicht den Risikoanforderungen! Hier der Link auf die Stellungnahme vom 14. September 2012 (PDF)

Bitte unterstützt den Protest, indem Ihr diese Informationen an alle Eure Freunde, Bekannten, Verwandten, Arbeitskollegen und im Sportverein weitergebt.

Hier bieten wir Euch eine PDF-Datei mit einigen „förmlichen“ Informationen und einer Karte einer der möglichen Route (PDF). Ladet sie Euch runter und verteilt sie.

Mit eigenen Aktionen entlang der Transportstrecke beteiligen

Jeder fragt sich, „Was kann ich denn machen?“
Das ist ganz einfach! Die Aktionen reichen von Infoständen, Mahnwachen, Demonstrationen…
Wichtig ist, die Bevölkerung schon vor den Trans­por­ten zu informieren!
Aber auch die Verantwortlichen muss man ansprechen und auf die Probleme aufmerksam machen:

Der erste Transport steht unmittelbar bevor.

Bitte prüft, ob die Transporte bei Euch vorbeikommen könnten und entscheidet schnell, ob Ihr dabei seid!

Alle (uns bekannten) Infos, wann das Schiff in Sellafield losfährt, in Nordenham ankommt und wie es dann über Land weitergeht, findet Ihr dann zeitnah im Internet unter
twitter.com/MOX_Ticker und twitter.com/castorticker

Mehr Infos zu Hintergründen und Material (auch zum Verteilen) findet Ihr hier auf unserer Homepage www.grohnde-abschalten.de:

Hier findet Ihr auch eine Stellungnahme von Robin Wood zu den MOX-Transporten.

Hier findet Ihr noch einen sehr interessanten Artikel „E.on räumt ein – Plutonium-Brennelemente machen nur Probleme“.

Hier gibt es eine online Unterschriftenaktion „STOPP Plutonium-Transporte“. Da kann jeder mitmachen!

Jetzt ist es der erste Transport. Es wird einen zweiten Transport geben, der für November geplant ist. Bis dahin ist noch Zeit für örtliche Info-Veranstaltungen, kommunale Initiativen und bessere Aktionsvorbereitung.

Laßt uns wissen, ob Ihr mitmacht und wie wir Euch unterstützen können.

Eure Fragen schickt uns an mox (at) grohnde-abschalten.de
Die Presse wendet sich an presse (at) grohnde-abschalten.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktion, Allgemein, Atommüll, Ausland, Blockade, Demo, Deutschland, Einladung, Grohnde, Mahnwache, Meldung, Mitmachen, Mobilisierung, MOX-Lieferung, Nordenham, Presse, Regionalkonferenz, Sellafield, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s