Arktis droht Atomkatastrophe

Die Atomlobby, die Atomindustrie und das sehr eng verwobene Militär haben uns so richtig fiese Eier ins Nest gelegt.
Nicht nur die tausenden Atommüll- und Chemiemüllfässer im Meer werden in naher Zukunft zu großen Problemen führen. Dank Greenpeace wurde dieses Entsorgungsverfahren glücklicher Weise beendet, auch wenn Greenpeace dafür zahlen mußte, dass dabei durch den französischen Geheimdienst eines ihrer Schiffe versenkt wurde.

Nein, die Sache mit der Entsorgung von Atommüll geht noch dreister! So haben die Russen einfach Schiffe und U-Boote rand voll mit giftigen radioaktiven Abfällen versenkt. Einige dieser Schiffe sind bekannt, aber das werden nicht die einzigen sein.

Nun hat sich selbst die ARD mit dem Thema beschäftigt und die Meldung hat es bis in die Tagesschau geschafft.
In der Tiefe der arktischen See rotten gleich 3 russische U-Boote mit radioaktiver Fracht an Bord vor sich hin.
Die Bilder von Unterwasserrobotern zeigen: Meerwasser dringt bereits ein, die Brennstäbe könnten zerstört werden. Experten sprechen von einer Katastrophe, die bereits begonnen hat. Man wird diese Schiffe nicht mehr bergen können. Eine der unfassbar größten Katastrophen ist greifbar! In einem der Boote liegt mehr Gift- und Atommüll als in der ganzen Asse.

Das Problem wird ein globales werden, es betrifft uns alle. Die Meere sind ein wichtiger Spender für unsere Nahrungsmittel…

Der ARD Beitrag als Video: http://www.tagesschau.de/ausland/atomuboot108.html

Noch mehr zum Militär und deren Atommüllproblem kann man in diesem Beitrag bei Wikipedia nachlesen:

Atommüllproblematik der Russischen Marine
http://de.wikipedia.org/wiki/Atommüllproblematik_der_Russischen_Marine

MITMACHEN

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Atommüll, Ausland, Deutschland, Meldung, Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s