Landrat Wesermarsch schüttelt Vorwürfe ab

Der Landrat hat gestern am Montag (01.10.2012) die Fragen der CDU und den Vorwurf des Geheimnisverrats ganz ruhig
abgeschüttelt.

Er sagte:

„Privatfirmen wie EON könnte ihm bei Info über die Atomtransporte keine Geheimhaltung aufzwingen. Das geht nur von Dienststellen aus.“

Lest selbst die beiden Artikel aus dem regionalen Zeitungen:

NWZ 02.10.2012

KZW 02.10.2012

Quelle:
Wir möchten auf die beiden Zeitungen hinweisen und die gute Arbeit loben, wenn wir die Artikel hier zum Lesen bereitstellen. Zum 2. MOX Transport wird es dort wieder gute und aktuelle Berichterstattung geben. Schaut öfter mal in deren Online-Angebot vorbei:
NWZ: http://www.nwzonline.de
KZW: http://www.kreiszeitung-wesermarsch.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktion, Allgemein, Deutschland, Grohnde, Hannover, Meldung, MOX-Lieferung, Nordenham, Presse, Sellafield, Wahlkampf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s