Katastrophenschutz: Innenminister müssen aktiv werden!

Die Regionalkonferenz „Grohnde abschalten“ fordert die Innenministerkonferenz jetzt im Dezember 2012 auf ihrer Tagung auf, mit einem klaren Maßnahmenkatalog auf die veränderte Ausgangssituation nach Fukushima zu reagieren, damit es
nicht zu weiteren Verzögerungen bei der Umsetzung der maximalen Sicherheitsmaßnahmen für Mensch und Natur kommt.

20 Monate nach Fukushima und 26 Jahre nach Tschernobyl ist eine lange Zeit!
In der Zeit ist nichts passiert – die Politik und die Behörden waren tatenlos!

Die drängende Bitte des am AKW Standort Grohnde für Katastrophenschutz zuständige Landrat hatte kurz nach dem Atomunglück von Fukushima direkt gehandelt und drängt auf massive Verbesserungen im Katastrophenschutz. Bisher sind die Rufe aus dem Weserbergland in Hannover bei den Verantwortlichen verhallt.

Es hat sich klar gezeigt, dass der Katastrophenschutz mangelhaft ist und schlicht den Katastrophenfall ignoriert. Es wird so getan, als gibt es das Restrisiko für einen atomaren Zwischenfall nicht. Seit dem Frühjahr 2011 wissen wir es besser!

Bei der Innenministerkonferenz steht das Thema Katastrophenschutz mit auf der Agenda. Vom 5. bis zum 7. November 2012 können die Innenminister Zeichen setzen und klar aufzeigen, wie wichtig ihnen die Menschen und deren Unversehrtheit ist.

Die Regionalkonferenz „Grohnde abschalten“ verfolgt die Entwicklung nicht nur kritisch, sondern ist zu konstruktiver Mitarbeit bereit!

Wer einen echten Schutz vor der atomaren Katastrophe will, muss die Atomanlagen schnellst möglich stilllegen. Es gibt schon jetzt zu viel Strom, so dass die verbliebenen Atomkraftwerke sofort abgeschaltet werden können…

In Niedersachsen entscheiden die Bürger über die Politik der nächsten Jahre. Niedersachsen ist das Atomklo von Deutschland. Das Klo ist voll und die Bürger sauer. Auch wird im Herbst 2013 der Bundestag neu gewählt. Es ist eine hervorragende Zeit, politische Signale für eine echte Energiewende mit dem schnellen Atomausstieg zusetzen. Dieser Tag trifft sich die Welt zur Klimakonferenz. JETZT können wir vielleicht die schlimmsten Folgen für einen Klimawandel abwenden. Dazu müssen wir schnell handeln und Deutschland kann zum Vorreiter und Vorbild für eine neuen Zukunft werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Atommüll, Deutschland, Energiewende, Grohnde, Hannover, Meldung, Regionalkonferenz, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s