Umweltminister Wenzel sagt Prüfung von Sicherheitsdefiziten zu

NMU-Wenzel-20130304Der neue Umweltminister Stefan Wenzel hat heute bei einem Treffen in Hameln den Vertretern der „Regionalkonferenz AKW Grohnde abschalten“ die Überprüfung von konkreten Sicherheitsdefiziten zugesagt.

Die 30-Punkte-To-Do-Liste (Studie Oda Becker) als Anfrage an das Umweltministerium mitgenommen und eine Beantwortung
innerhalb von 4-6 Wochen in Aussicht gestellt.

Den Einsatz von MOX-Brennelementen kritisch zu prüfen.

Weiter hat er mitgenommen, den Reaktordruckbehälter bei der anstehenden Revision besonders genau auf Risse untersuchen zu lassen.

Den Dialog zwischen Umweltministerium und Zivilgesellschaft zum AKW Grohnde zu fördern.

Zusammen mit dem Inneneminister das Thema atomarer Katastrophenschutz anzugehen.

Wenzel betonte die wichtige Rolle der Energiewende, die unter der aktuellen Regierung mit dem Bundesumwelt- und Bundeswirtschaftsminister in der Grundmauer zerschlagen wird.

Wir sehen das Treffen als Beginn einer fachlichen Auseinanderstzung über die Gefahren das AKW Grohnde!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktion, Allgemein, Atommüll, Deutschland, Energiewende, Grohnde, Hannover, Meldung, Mitmachen, Mobilisierung, MOX-Lieferung, Presse, Regionalkonferenz, Termine, Wahlkampf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Umweltminister Wenzel sagt Prüfung von Sicherheitsdefiziten zu

  1. Dieter Majer schreibt:

    Was gibt es bei MOX Elementen zu prüfen? Dass der Einsatz wegen des Plutoniums gefährlicher ist, ist doch völlig klar. Wer nur ein bißchen Ahnung von den AKW’s hat, weiß das. Was soll die Überprüfung. Man will offensichtlich nur Zeit gewinnen. Die im Umweltministeium unterhalb von M und STS dafür Zuständigen + TÜV Nord sind für eine solche Prüfung völlig ungeeignet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s