Leese: Von Rost beschädigtes Fass muss überprüft werden

Es gehört zur Eigenart von Fässern aus Metall, dass diese irgendwann auch rosten. Diese „Normalität“ wird bei Atommüll ignoriert, gleichsam von der Industrie wie auch von den Behörden und der Politik.

So kommt es immer wieder vor, dass oh Wunder, ein Fass mit Atommüll durchrostet. Und wenn es ein Fass mit Rost gibt, werden auch alle anderen entsprechende Roststellen aufweisen…

Bei einer Routinekontrolle im Zwischenlager für schwachradioaktive Abfälle in Leese (Landkreis Nienburg) sind bei einem Fass Rostschäden entdeckt worden.

Gem. Umweltministeriums in Hannover soll das Fass überprüft werden. Mit dem Fass lagern weitere rund 1500 Abfallgebinden seit dem Jahr 2000 im Zwischenlager in Leese. Die Fässer sollen radioaktive Abfälle aus den Bereichen Medizin, Forschung und Technik enthalten.

Am Rande bemerkt, stehen neben dem Zwischenlager zahlreiche Apfelbäume, deren Äpfel ganz selbstverständlich als Lebensmittel in den Handel kommen.

Quelle: dpa Meldung 17.6.2013

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s