Kraftwerk ist im „Arsch“

Man kann ja eigentlich bei dem Problem von Schaden-Freude sprechen, wenn man sich das „Unglück“ aus Sicht eines AKW Gegners anschaut.

Mit dem Runterfahren des AKW ist das Herzstück des AKW zur Stromerzeugung, der riesige tonnenschwere Generator, kaputt gegangen. Das ist schon höchst merkwürdig. Aber der Schade ist in zweifacher Hinsicht groß. Einmal der Schaden selbst, der nun repariert werden muss. Im für EON schlimmsten Fall muss ein neuer Generator her. Die Reperatur bzw. auch die Neuproduktion kann sicherlich viele Monate dauern. Aber der andere große Schaden ist der Ausfall der Anlage. Die Summe diese Schadens könnte auch den wirtschaftlich erfolgreichen Weiterbetrieb gefährden.

Aber hoch spannend dürfte die Analyse sein, wie es denn überhaupt zu so einem Schaden kommen konnte. Der Generator ist noch nicht so schecklich alt. Aber man muss auch bedenken, dass EON für Grohnde eine Leistungserhöhung geplant und teilweise auch baulich vorbereitet hatte. Ein Schelm, wer dabei an blöse Absichten denkt. Aber auch der MOX-Einsatz ist gem. EON eigenen Präsentationsfolien ein sehr schwer zu kontrollierender AKW-Brennstoff. Vielleicht hat der Generator die Leistungsspitzen nicht vertragen…

Wie auch immer. Wir hoffen, dass die Aufsichtsbehörden hier ein sehr genauen Blick drauf haben.

Am Rande sollte man sich auch überlegen, was mit einem Kraftwerk passiert, wenn im laufenden Betrieb so ein Generator kaputt geht. Immerhin kann dann die massive Energie aus der Kernspaltung nicht mehr zur Stromerzeugung abgeführt werden. Könnte das nicht zu einer schweren und risikoreichen Situation im AKW führen…?

Ein neutraler und informativer Bericht zu dem Problem findet sich in der regionalen Zeitung DEWEZET.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutschland, Grohnde, Meldung, MOX-Lieferung, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s