Wirkt der MONITOR Bericht ?

Möglicherweise eine Reaktion auf die Monitor-Berichte zur “staatlichen Beihilfe” für die Schadensersatzklagen von RWE gegen das Land Hessen? Das lässt sich nicht mit Bestimmtheit sagen. Aber: Die geplante gemeinsame Kanzlei des ehemaligen obersten Atomaufsehers Gerald Hennenhöfer und des ehemaligen Umweltministers Norbert Röttgen wird es nun doch nicht geben.

JUVE berichtete am 30. Januar:

Herr Hennenhöfer und die Partnerschaftsgesellschaft Röttgen & Kluge mbB haben intensiv über eine Zusammenarbeit gesprochen, sind aber nicht zu einer Einigung gelangt

So erklärte Röttgen und Kluge in einer gemeinsamen Stellungnahme.

Weitere Infos:
http://umweltfairaendern.de/2015/02/doch-kein-atomfilz-roettgen-und-hennnenhoefer-nicht-in-gemeinsamer-kanzlei/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutschland, Mitmachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s